Deutscher Radiopreis 2011 die Gewinner

Am 8. September 2011 wurde zum zweiten Mal der Deutsche Radiopreis verliehen – und wieder wurde es eine großartige, gemeinsame Show von öffentlich-rechtlichen und privaten Radios im Schuppen 52 in Hamburg. Aber am wichtigsten sind natürlich die Preisträger: Gekürt hat sie in zehn Kategorien mit zwei Sonderpreisen eine unbhängige, elfköpfige Jury, berufen durch das Adolf-Grimme-Institut.

Deutscher Radiopreis 2011
Bildquelle: Surfmusik

Wer gewonnen hat – hier die Übersicht.

Der Sonderpreis des Beirats beim Deutschen Radiopreis 2011 geht an den Sänger Herbert Grönemeyer

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Beste Sendung“ geht an „Jenni Zylka zu Gast bei Peter Wawerzinek“ von Jenni Zylka und Leslie Rosin (WDR 3 Homestory).

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Bestes Interview“ geht an Christina Weiss und Michael Merx („Radio 7-Chrissie Show“, Radio 7).

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Bestes Nachrichtenformat“ geht an „B5 aktuell“ (Bayerischer Rundfunk), vertreten durch Max Stocker und Andrea Kister.

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Beste Comedy“ geht an „Frühstück bei Stefanie“ von Andreas Altenburg und Harald Wehmeier (NDR 2).

Der Sonderpreis des Beirats „Lebenswerk Moderation“ beim Deutschen Radiopreis 2011 geht an Manfred „Manni“ Breuckmann.

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Bester Moderator“ geht an Volker Haidt (radio SAW) aus der Sendung „radio SAW Muckefuck“.

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Beste Moderatorin“ geht an Sabine Heinrich aus „1LIVE mit Frau Heinrich“ (WDR, 1LIVE).

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Beste Höreraktion“ geht an Marko Eichmann und Alena Engelhard mit der Aktion „planet project start up“ von planet radio, Hessen.

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Beste Innovation“ geht an Florian Fritsche und Christoph Kruse mit „90elf – Dein Fußball-Radio„.

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Beste Morgensendung“ geht an die „SWR3 Die Morningshow“ mit Michael Wirbitzky und Sascha Zeus.

Der Deutsche Radiopreis 2011 in der Kategorie „Beste Reportage“ geht an Kathrin Erdmann (NDR Info) für „Enis wünscht sich ein Schreibpult“.

Quelle: deutscher-radiopreis.de

Empfehlen/Bookmark
Dieser Beitrag wurde unter Radio abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*